Gemeindeabstimmung 30. Juni 2019
 
2 x JA zum Wärmeverbund Zentrum
Im 2017 stimmten die Stimmberechtigten klar ja zum Bau des Wärmeverbunds Zentrum. Die SVP hat sich von Anfang an für die Realisierung eingesetzt. Wir begrüssen den Standortwechsel infolge der grossen Nachfrage und unterstützen den Entscheid des Gemeinderates, die Trägerschaft und Realisation der EMAG zu übertragen. Die SVP Buchsi empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern am 30. Juni 2019: JA zur Änderung der ZöN-Bestimmungen und JA zur Projektänderung Wärmeverbund Zentrum!
 
 

GGR Sitzung vom 23. Mai 2019:

Einführung Betreuungsgutscheine

Der bürgerliche Gemeinderat hat entschieden, die Einführung von Betreuungsgutscheinen in der Gemeinde, bereits per 1. Januar 2020 zu realisieren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Frühförderung von Kindern wird von der SVP und allen anderen Parteien unterstützt, ausser der GFL, sie hat einstimmig gegen den Ausbau der familienergänzenden Kinderbebetreuung gestimmt.

Ortsbus Münchenbuchsee

In unserer Gemeinde ist das Bedürfnis nach einem Ortsbus vorhanden, dies zeigt auch die Antwort des Gemeinderates auf ein Postulat der SVP. Das Sportzentrum Hirzi, das Domicil Weiermatt, die Saal- und Freizeitanlage und umliegende Gemeinden könnten erschlossen werden. Selbstfahrende Fahrzeuge sind heute keine Utopie mehr. Diese Kleinbusse werden ohne Personal unterwegs sein, entlasten so den Steuerzahler und das Ortszentrum durch weniger Privatfahrten. Das Postulat wurde abgeschrieben da sich niemand an der Finanzierung beteiligen will. Die SVP wird die Vision Ortsbus aber intensiv weiterverfolgen.
 

GGR Sitzung vom 23. Mai 2019:

SVP luegt häre für Buchsi!

Mit einem dringlichen Vorstoss will Yves Baumgartner bewirken, dass auch an Wochenende mit bedarfsgerechter Reinigung oder mittels Warnung, Besucherinnen und Besucher der öffentlichen Spielplätze vor Verletzungen durch Vandalismus und Littering verschont bleiben.

 

Braucht Buchsi Ertragsüberschüsse auf Vorrat?

Erneut erzielt Münchenbuchsee einen positiven Ertrag. Durch die Überweisung des Finanzüberschusses von 1 Mio. Franken in die Spezialfi nanzierung «Vorfi nanzierung der Hochbauten des Verwaltungsvermögens», kann wenigstens vermieden werden, dass dieser Überschuss erneut in die restriktive finanzpolitische Reserve fliesst. Die SVP Buchsi wird sich in den kommenden Budgetdebatten weiterhin für eine Reduktion der Steueranlage einsetzen.

 

Eingereichte parlamentarische Vorstösse der SVP:

  • Littering und Vandalismus auf öffentlichen Spielplätzen / Dringliches Postulat, Yves Baumgartner
  • Schülertransporte / Interpellation, Andreas Brunner
  • Variantenvorlage Budget 2020 / Interpellation, Thomas Hammerich
  • Refresher parlamentarische Arbeit / Einfache, Anfrage Claudia Kammermann
  • Aufgaben und Kompetenzen der Bildungskommission / Postulat, André Quaile

GGR Sitzung vom 28. März 2019:

«Kässeli» statt Budget!

Die SVP unterstützt im Sinne der Sache für die Gemeinde, das Reglement über die Spezialfinanzierung «Vorfinanzierung Hochbauten des Verwaltungsvermögens». Durch die Äufnung des neuen «Kässelis», können nun die jährlichen Abschreibungen für Projekte im Hochbau, vorfinanziert werden. So müssen die vom Stimmbürger zu viel bezahlten Steuern, nicht in die «Finanzpolitische Reserve» eingelegt werden. Die SVP verfolgt weiterhin die Strategie einer Steuersenkung anstelle von Steuern auf Vorrat.

Eingereichte parlamentarische Vorstösse der SVP:
Notfallkonzepte in den Schulen und Kindergärten 
Interpellation Marco Capelli Auswirkungen durch Vorfinanzierung von Abschreibungen bei Hochbauten / Einfache Anfrage André Quaile