anna und res

Gemeinderat Münchenbuchsee: Annegret Hebeisen-Christen folgt auf Andreas Luginbühl

Andreas Luginbühl tritt zurück

Nach 20 Jahren Engagement für die SVP Buchsi und die Gemeinde hat Andreas Luginbühl seinen Rücktritt per 31. August 2019 eingereicht, um sich zukünftig wiederum intensiver seiner Tätigkeit im eigenen Betrieb und der Familie zu widmen. Als Unternehmer und Macher brachte er sein vielseitiges Wissen in verschiedenen Kommissionen, im GGR und im Gemeinderat für die politischen Aufgaben der Gemeinde und die Anliegen der Einwohnerinnen und Einwohner von Münchenbuchsee ein. Nach seiner Wahl in den Gemeinderat übernahm er 2008 die Leitung des Departements Kultur, Freizeit, Sport, ab 2017 führte er jenes für Öffentliche Sicherheit.

Vom Verein Buchsi Kultur bis zum Spielplatzkonzept

In seiner Amtszeit als Vorsteher des Departementes Kultur, Freizeit, Sport setzte Andreas Luginbühl verschiedene Akzente. Aus der ehemaligen Kulturkommission wurde der Verein Buchsi Kultur, dank eines Leistungsvertrages bleibt die SAB (Sammlung Alt Buchsi) erhalten, das Reglement für den Prix Buchsi ist aktualisiert und die kulturellen Anliegen der Gemeinde werden im Rahmen der Regionalen Kulturkonferenz RKK auch gemeindeübergreifend diskutiert und gefördert. Andreas Luginbühl sorgte dafür, dass die Dorfvereine einheitlich unter stützt werden, dass das Sportzentrum Hirzen feld neu durch einen Trägerverein geleitet wird und dass die Gemeinde heute über ein Spielplatzkonzept verfügt. Dank Andreas Luginbühl konnte der Kauf der Saal- und Freizeitanlage erfolgreich abgeschlossen werden.

Regionale Feuerwehr, RFO und Einbürgerungsausschuss.

Im Bereich Öffentliche Sicherheit stiess Andreas Luginbühl die Überarbeitung des RFO (Regionales Führungsorgan) und die interkommunale Zusammenarbeit der umliegenden Feuerwehren an. Die Beschlüsse für eine Zusammenführung wurden von allen Gemeinderätensämtlicher beteiligten Gemeinden gefasst.

Der definitive Entscheid liegt nun bei den Parlamenten und Gemeindeversammlungen der mitwirkenden Gemeinden. Während seiner Amtszeit hat Luginbühl auch die Arbeit des Einbürgerungsausschusses geprüft und die Abläufe standardisiert und vereinfacht.

Andreas Luginbühl setzte sich über die Grenzen seines Departementes hinweg intensiv für die Sanierung der Gemeindefinanzen ein. Unterscheiden zwischen Nötigem und Wünschenswertem – das lag und liegt seinem Engagement ebenso zugrunde wie die Vertretung der gewerblichen, wirtschaftlichen und bürgerlichen Anliegen.

Wir danken Andreas Luginbühl herzlich für seinen langjährigen, verlässlichen Einsatz für die Aufgaben der Gemeinde und sein freundschaft liches und engagiertes Wirken im Gemeinderat.

Annegret Hebeisen-Christen wird neue Gemeinderätin

Den Sitz von Andreas Luginbühl im Gemeinderat übernimmt mit Grossrätin Annegret Hebeisen-Christen (SVP) eine bewährte Politikerin mit reicher Erfahrung auf Gemeinde- und Kantonsebene. Annegret Hebeisen-Christen ist mit der Gemeinde und deren politischen Aufgaben bestens vertraut. Seit 1996 ist sie Vorstandsmitglied der SVP Münchenbuchsee, von 2012 bis 2017 war sie deren Präsidentin. Von 2000 bis 2011 Mitglied des GGR, welchen sie im 2009 präsidierte und seit 2014 Grossrätin des Kantons Bern. Die vielfältigen Erfahrungen ermöglichen der Bäuerin und Geschäftsfrau, auch politische Themen immer aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und nach ihrem Motto «Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als auch»anzugehen.
Wir wünschen Annegret Hebeisen-Christen viel Freude in ihrem Amt als Gemeinderätin.